Wien: Ausgesetztes Babykaninchen erfror am Valentinstag

Nein, das ist kein Stofftier. Das kleine Kaninchen hatte keine Chance der eisigen Kälte zu trotzen.
Nein, das ist kein Stofftier. Das kleine Kaninchen hatte keine Chance der eisigen Kälte zu trotzen.©VMU Wien
Wenn man sich das Bild ansieht, denkt man es sei ein Plüschtier. Nein, es ist ein wenige Wochen altes Babykaninchen, dass in Wien sterben musste.

Wie grausam können Menschen wirklich sein? Sorgen und Nöte sind bei vielen während der Pandemie sicherlich groß, aber muss man solche Handlungen setzen, wenn einem selbst das Wasser bis zum Hals steht? Kann man nicht um Hilfe bitten? Für das wenige Wochen alte Babykaninchen sind diese Fragen bereits obsolet. Es wurde in der Nähe des Treppelweges auf einem Grünstreifen in Wien ausgesetzt und schon zitternd in Seitenlage von der Tierrettung gefunden. Selbst der schnellstmögliche Transport ins TierQuarTier Wien kam für das kleine Langohr zu spät. Es starb am Valentinstag.

Doch damit nicht genug. Ein weiteres Kaninchen wurde freilaufend auf einem Wiener Spielplatz gefunden und ein Meerschweinchen wurde im Keller eines Wohnhauses zurückgelassen. Handelt es sich hierbei um die Impuls-Einkäufe während des Lockdowns? Bitte Herz und Hirn einschalten und wenn das nicht klappt, die ungewollten Tiere wenigstens im Tierheim abgeben. Danke!

Dieses Kaninchen wurde freilaufend auf einem Spielplatz im 22. Bezirk gefunden.
Dieses Kaninchen wurde freilaufend auf einem Spielplatz im 22. Bezirk gefunden.©TierQuarTier Wien
Im Keller eines Wohnhauses wurde dieses Meerschweinchen entdeckt. (Wien 22)
Im Keller eines Wohnhauses wurde dieses Meerschweinchen entdeckt. (Wien 22)
©TierQuarTier Wien
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HaustiereHaseTierQuarTier WienTierleidWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen