Österreich

Mann verpasst Ausstieg, prügelt auf Busfahrer ein

Als ein 20-Jähriger während der Fahrt nicht aus dem Bus aussteigen durfte, brannten ihm alle Sicherungen durch.

Heute Redaktion
Teilen
(Symbolbild)
(Symbolbild)
Bild: Wiener Linien

Ein 20-Jähriger wollte am Freitag um 13.30 Uhr während der Fahrt aus dem Bus aussteigen, weil er den letzten Ausstieg in der Station Wexstraße verpasst hatte.

Als der Buslenker verneinte, schlug der Brutalo dem 46-Jährigen ins Gesicht und öffnete gewaltsam die Türen in der Klosterneuburger Straße. Als der Lenker die Verfolgung aufnahm und die Polizei verständigte, schlug ihm der 20-Jährige erneut ins Gesicht und flüchtete.

Das Opfer wurde im Gesichtsbereich verletzt. Polizeibeamten gelang es, den 20-Jährigen um ca. 13.50 Uhr im Bereich der Spaungasse auszuforschen. Der österreichische Staatsbürger wurde wegen des Verdachts auf Körperverletzung angezeigt.

Die Bilder des Tages

    <strong>25.02.2024: 36-jährige Millionärin lebt nun von 28 Euro am Tag.</strong> Die US-Unternehmerin Caitlin Pyle hat alles aufgegeben und sich ein Wohnmobil gekauft. Das sei der beste Entscheid ihres Lebens gewesen, sagt sie. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021844" href="https://www.heute.at/s/36-jaehrige-millionaerin-lebt-nun-von-28-euro-am-tag-120021844">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    25.02.2024: 36-jährige Millionärin lebt nun von 28 Euro am Tag. Die US-Unternehmerin Caitlin Pyle hat alles aufgegeben und sich ein Wohnmobil gekauft. Das sei der beste Entscheid ihres Lebens gewesen, sagt sie. Die ganze Story hier >>>
    Instagram.com/thecaitawakening

    (red)