Wien

Wien Energie verwehrt Kunden Einlass ins Kunden-Center

Wegen eines riesigen Kundenansturms auf das "Service Treff" der Wien Energie in Spittelau musste das Beratungscenter früher geschlossen werden.

Roman Palman
Wien Energie Fernwärme Müllverbrennung in Spittelau
Wien Energie Fernwärme Müllverbrennung in Spittelau
Weingartner-Foto / picturedesk.com

Die explodierten Strom-, Gas- und Fernwärme-Rechnungen lassen zahlreiche Wiener verzweifeln. Doch einige, die sich am Freitag im Servicecenter der Wien Energie in Spittelau Hilfe oder zumindest Beratung erhofft hatten, standen plötzlich noch während der offiziellen Öffnungszeiten vor verschlossenen Türen.

Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, wurde bereits ab 14 Uhr von der Security der Eintritt verwehrt – bis 15 Uhr sollte das "Service Treff" aber noch geöffnet sein sollen. "Kommen Sie am Montag wieder – zwischen acht und 13 Uhr", wird ein Mitarbeiter der Sicherheitsmannschaft zitiert.

Wien Energie Fernwärme Müllverbrennung in Spittelau
Wien Energie Fernwärme Müllverbrennung in Spittelau
Weingartner-Foto / picturedesk.com

"Alle paar Minuten versuchen Kunden einzutreten. Jedoch vergebens", schreibt die "Krone". Das sorgte für dicke Luft unter den Abgeschasselten. 

Laut Wien Energie sei diese Sicherheitsmaßnahme aufgrund des hohen Andrangs notwendig geworden. Man müsse auch die bereits eingetretenen Kunden noch vor den Schließzeiten abfertigen, wobei aber meist auch darüber hinaus gearbeitet werde.

Der Energieversorger gelobt aber Abhilfe: "Wir haben die Öffnungszeiten bereits ausgeweitet und stocken die Beratungsplätze um 26 auf". Bis dahin sollten Kunden besser also nicht zu knapp noch vorbeischneien.

1/56
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer</strong>. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, <a data-li-document-ref="120048427" href="https://www.heute.at/s/so-viel-zahlt-das-ams-an-arbeitslose-afghanen-und-syrer-120048427">welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.</a>
    19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.
    Picturedesk; "Heute"-Collage