Wien führt Registrierung für Lokal-Gäste ein

Wien führt Gäste-Registrierung für Lokale ein.
Wien führt Gäste-Registrierung für Lokale ein.istock/ Symbolbild
Die Bundeshauptstadt Wien führt eine Gäste-Registrierung für Lokale ein. Diese tritt ab Montag in Kraft.

Wien erlässt eine Verordnung zur verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. Das hat Bürgermeister Michael Ludwig am Donnerstag im APA-Gespräch angekündigt. Die Verordnung soll bereits am Montag (28. September) in Kraft treten.

Mit der Einführung einer Gäste-Registrierung soll die Nachverfolung von Kontaktpersonen bei Corona-Infektionen erleichtert werden. Derzeit werde ein entsprechendes Formblatt entwickelt, der Wirt muss den Gast darauf hinweisen, sich einzutragen.

Name, Telefonnummer und E-Mail

Die Formblätter liegen in den Lokalen auf, wo man sich mit Namen, Telefonnummer, E-Mail - wenn vorhanden - eintragen muss. Die Daten werden dann vier Wochen lang gespeichert.

Laut dem Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker diskutiere man bereits seit mehreren Wochen mit dem Bund über eine Gäste-Registrierung for Lokale. Der Ressortchef verwies am Donnerstag auf den jüngst entdeckten kleinen Infektionscluster im Bereich Theater bzw. Oper.

Dort seien die Namen der Gäste erfolgreich aufgezeichnet worden. "Diese Gästeliste hat es uns ermöglicht, den Cluster binnen weniger Tage sehr klar zu begrenzen und eine weitere Verbreitung einzudämmen", so Hacker. Die Gäste-Registrierung für Lokale soll nun ebenfalls dabei helfen, Kontaktpersonen bei Infektionen mit dem Coronavirus leichter nachzuverfolgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienRestaurantCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen