Wien ist die Elektro-Auto Hochburg in Österreich

Renault hat sich voll und ganz den Elektroautos verschrieben. Renner des Jahres dürfte der Twizy (bis zu 17 PS, maximal Tempo 80, bis zu 100 Kilometer Reichweite) sein.
Renault hat sich voll und ganz den Elektroautos verschrieben. Renner des Jahres dürfte der Twizy (bis zu 17 PS, maximal Tempo 80, bis zu 100 Kilometer Reichweite) sein.Bild: keine Quellenangabe
Neubau, Mariahilf und Alsergrund liegen an der Spitze bei den Neuzulassungen von E-Autos im 1. Halbjahr 2019.

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hat die Auto-Neuzulassungen im 1. Halbjahr 2019 analysiert. Laut dieser Analyse liegen Neubau, Mariahilf und Alsergrund österreichweit an der Spitze bei der Neuzulassung von E-Autos.

E-Auto Neuzulassungen

11,4 Prozent der Neuwagen waren im 1. Halbjahr in Wien Innere Stadt Elektro-Autos. An zweiter Stelle liegt Wien Neubau mit 10,7 Prozent vor Wien-Mariahilf mit 9,8 Prozent und Wien Alsergrund mit 6,4 Prozent. Im Bundesländer-Vergleich ist Wien aber Schlusslicht. Nur 2,2 Prozent der neu zugelassenen Autos waren E-Autos. In Vorarlberg, das im Bundesländer-Ranking führt, waren es 4 Prozent.

Österreich wird Klimaschutz-Ziele verfehlen

Österreichweit wurden im 1. Halbjahr 4.904 E-Autos neu zugelassen, das waren nur 2,8 Prozent aller Pkw-Neuzulassungen. Mit 67.719 wurden fast 14 Mal so viele Diesel-Pkw neu zugelassen und mit 96.137 rund 19 Mal so viele Benzin-Pkw. „Obwohl der Kauf von E-Autos sehr stark direkt und indirekt gefördert wird, nimmt ihr Anteil nur sehr langsam zu. Das liegt daran, weil keine regulierenden und steuerlichen Maßnahmen bei den Diesel- und Benzin-Fahrzeugen umgesetzt wurden. Wenn die Energiewende im Verkehr nicht massiv beschleunigt wird, droht Österreich ein teures Scheitern bei den Klimazielen", stellt VCÖ-Experte Markus Gansterer fest.

Bundesländer-Übersicht

Vorarlberg: 4,0 Prozent (313)

Steiermark: 3,3 Prozent (755)

Tirol: 2,9 Prozent (485)

Salzburg: 2,9 Prozent (413)

Oberösterreich: 2,9 Prozent (821)

Niederösterreich: 2,8 Prozent (927)

Burgenland: 2,5 Prozent (131)

Kärnten: 2,3 Prozent (220)

Wien: 2,2 Prozent (839)

Österreich: 2,8 Prozent (4.904)

Ausgewählte Bezirke im Vergleich

Wien Innere Stadt: 11,4 Prozent (95)

Wien Neubau: 10,7 Prozent (23)

Wien Mariahilf: 9,8 Prozent (23)

Wien Alsergrund: 6,4 Prozent (19)

Bezirk Waidhofen / Thaya: 6,1 Prozent (30) Bezirk Bregenz: 5,8 Prozent (120) Bezirk Graz Umgebung: 5,7 Prozent (132)

Wien Josefstadt: 5,4 Prozent (7)

Bezirk Kufstein: 5,0 Prozent (110)

Bezirk Steyr Land: 5,0 Prozent (41)

Bezirk Liezen: 4,9 Prozent (92)

Bezirk St. Johann im Pongau: 4,6 Prozent (61) Bezirk Baden: 4,6 Prozent (114) Bezirk Südoststeiermark: 4,3 Prozent (52)

Gröbming: 4,2 Prozent (10)

Bezirk Kirchdorf / Krems: 4,1 Prozent (33) Wien Penzing: 4,1 Prozent (30)

Weitere Wiener Bezirke:

Wien Währing: 3,7 Prozent (14)

Wien Margareten: 3,6 Prozent (11)

Wien Simmering: 3,5 Prozent (109)

Quelle: Datafact, VCÖ 2019

(kla)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsElektroautoAutotests

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen