Wien-Liesing: 10-Jähriger nach Badeunfall gestorben

In diesem Becken geschah der Unfall.
In diesem Becken geschah der Unfall.Bild: Stadt Wien
Jener zehnjährige Bub, der am Sonntagnachmittag nach einem Badeunfall ins Spital eingeliefert wurde, ist tot.

Der schwere Badeunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag im Liesinger Bad. Ein Bademeister bemerkte ein Kind, das leblos im Hauptbecken trieb. Der Mann zog den Bub sofort aus dem Wasser und begann mit der Reanimation.

Gegen 13.30 Uhr wurde die Wiener Berufsrettung alarmiert, ein Hubschrauber brachte den Buben nach einer Reanimation am Beckenrand ins Spital. Er schwebte in Lebensgefahr.

Kind verstorben

Wie ein Sprecher des Krankenanstaltenverbundes (KAV) am Montag mitteilte, ist der Zehnjährige in der Nacht in den frühen Morgenstunden verstorben.

Die Unfallursache ist weiterhin unklar. Laut "ORF Wien" war das Kind mit seinen beiden Geschwistern, einem Zwillingspaar im Alter von 12 Jahren, im Bad.

Der Bub dürfte vom Nichtschwimmerbereich in den Schwimmerbereich des Hauptbeckens gelangt sein.



(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LiesingGood NewsWiener WohnenTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen