Mann bedroht 18-Jährigen in Wien mit zwei Messern

Die beiden Messer wurden sichergestellt
Die beiden Messer wurden sichergestelltBild: LPD Wien
Polizeieinsatz am Mittwoch in Rudolfsheim-Fünfhausen: Ein 18-Jähriger wurde in einem Lokal von einem Mann geschlagen und mit zwei Messern bedroht.
Nach Informationen der Polizei kam es zu Halloween in einem Lokal im 15. Bezirk zu einer gefährlichen Drohung und einer Körperverletzung.

Die Beamten rückten gegen 23.00 Uhr zu dem Einsatz am Mariahilfer Gürtel aus. Ein 33-Jähriger, der aus dem Iran stammen soll, hatte laut Polizei einen 18-Jährigen geschlagen und mit zwei Messern bedroht.

Bevor die Polizisten den Tatort erreicht hatten, versuchte der Mann die beiden Messer zu verstecken. Die Beamten konnten sie allerdings schließlich unter einem Auto finden und sicherstellen.

33-Jähriger täuschte Ohnmacht vor

Als die Polizei den 33-Jährigen festnehmen wollte, täuschte er kurz eine Ohnmacht vor. Anschließend versuchte er die Beamten zu schlagen und zu flüchten.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Wiener Beamten konnten eine Flucht allerdings verhindern. Der 33-Jährige wurde festgenommen und befindet sich bereits in Haft. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausNewsWienMesserattackePolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema