Mann sticht in Wien drei Mal auf Kontrahenten ein

Die Polizei nahm den Angreifer fest.
Die Polizei nahm den Angreifer fest.Bild: Erwin Scheriau, picturedesk.com (Symbol)
In einer Wohnung in der Wiener Leopoldstadt ist Freitagabend ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Dabei wurde ein 40-Jähriger mit einem Messer verletzt.
Die Polizei rückte kurz vor 23.00 Uhr zu einem Einsatz in die Wehlistraße im 2. Wiener Gemeindebezirk aus.

Zwischen zwei Männern war es zu einem handfesten Streit gekommen. Dabei schlug ein 40-jähriger Slowene seinem Kontrahenten mehrmals ins Gesicht.

Der 61-Jährige aus Ungarn griff daraufhin zu einem Messer und stach drei Mal auf den jüngeren Mann ein. Dabei erlitt das Opfer Stich- und Schnittverletzungen im Handbereich und an der Schulter.

In Wohnung festgenommen

Der 40-Jährige konnte nach dem Angriff selbst die Polizei rufen. Der Messer-Mann wurde noch in der Wohnung von den Beamten festgenommen.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach der medizinischen Erstversorgung in der Wohnung wurde der Slowene in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizei Wien nicht.

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeopoldstadtNewsWienMesserattackePolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren