Taxi-Fahrer nach Crash in Unfallwrack eingeklemmt

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuglenker verletzt.
Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuglenker verletzt.Bild: Berufsrettung Wien
In Wien-Ottakring ist es am Montag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Taxi-Lenker kollidierte mit einem Pkw und musste aus dem Fahrzeug befreit werden.
Die Berufsrettung Wien rückte kurz nach 15.00 Uhr zu einem Unfall zur Kreuzung Lobmeyergasse und Julius-Meinl-Gasse im 16. Bezirk aus.

Aus bisher ungeklärter Ursache stießen zwei Autos frontal zusammen, dabei wurden beide Fahrzeuglenker verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.

Ein 48-jähriger Taxi-Lenker konnte nach dem Crash nicht mehr selbstständig aussteigen, er musste mit Hilfe eines

Spineboards aus dem Fahrzeug gerettet werden.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach der Stabilisierung für den Transport wurde er

mit schweren Verletzungen in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht.

Straße schnell wieder frei

Der zweite Autofahrer, ein 73-Jähriger, erlitt bei dem Unfall Prellungen und eine leichte Kopfverletzung. Er wurde aufgrund des Aufpralls ebenfalls in einen Schockraum gebracht.

Die Fahrzeuge wurden von der Berufsfeuerwehr Wien von der Fahrbahn entfernt. So konnte die Straße rasch wieder für den

Verkehr freigegeben werden.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
OttakringNewsWienUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren