19-Jähriger schlägt Frau in U-Bahn-Station ins Gesicht

Die Attacke ereignete sich in der U-Bahn-Station Stubentor
Die Attacke ereignete sich in der U-Bahn-Station StubentorBild: Archiv (Symbolbild)
Weil sie wissen wollte, ob es einem schlafenden Mann in einer U-Bahn-Station in Wien gut geht, weckte ihn eine 29-Jährige auf. Das passte dem 19-Jährigen allerdings gar nicht.
Der 19-jährige Ungar machte laut Wiener Polizei am Dienstag gegen 16.20 Uhr gerade ein kleines Nickerchen in der U-Bahn-Station Stubentor.

Zwei Frauen bemerkten den jungen Mann und machten sich ein wenig Sorgen. Um sich zu vergewissern, dass es ihm gut geht, weckten ihn die 29-jährige Österreicherin und ihre deutsche Freundin schließlich auf.

Der 19-Jährige wurde daraufhin aus dem Schlaf gerissen und verlor komplett die Nerven. Der Mann wurde äußerst aggressiv und schlug der Österreicherin mit der Hand ins Gesicht.

Ihre 24-jährige Freundin verständigte daraufhin umgehend die Polizei. Am Weg aus der Station pöbelte der 19-Jährige auch noch

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. andere Passanten an.

Mann geht auf Beamten los

Im Bereich des Ausgangs Parkring konnte der junge Ungar schließlich von der Polizei gestoppt werden. Auch gegenüber den Beamten verhielt sich der Mann aggressiv.

Der 19-Jährige, der laut Polizei offenbar dem Suchtgift-Milieu zuzuordnen ist, teilte einen falschen Namen mit und attackierte auch einen Polizisten. Daraufhin wurde er festgenommen.

Mittlerweile sitzt der junge Mann in Haft und wurde wegen Körperverletzung und versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innere StadtNewsWienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema