51-Jähriger prügelt mit Krücke auf Helfer ein

Polizisten am Wiener Praterstern. (Archivbild)
Polizisten am Wiener Praterstern. (Archivbild)Bild: picturedesk.com
Da wollte einer nicht aufgeweckt werden. Weil er aus seinem Schlummer auf einer Sitzbank gerissen wurde, rastete ein Mann am Sonntag aus.

Am Sonntag gegen 19.30 wurden Polizisten am Praterstern auf einen 51-Jährigen aufmerksam, der auf einer Sitzbank lag. Die Beamten konnten bei dem Mann keine stabile Atmung feststellen und versuchten, ihn zu wecken.

Plötzlich eilte ein 27-Jähriger zur Hilfe und versuchte ebenfalls, den Mann zu wecken. Als der Slowake munter wurde, schrie er den 27-Jährigen mit dessen Namen an, nahm seine Krücke und schlug auf den jüngeren Mann ein.

Pfefferspray eingesetzt

Da sich der Tobende nicht beruhigen ließ, wild mit der Krücke herumfuchtelte und erneut versuchte, auf den 27-Jährigen einzuschlagen, wurde er mit Pfefferspray eingesprüht. Der 27-Jährige wurde durch den Vorfall leicht am Brustkorb verletzt.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeopoldstadtGood NewsWiener WohnenSchlägereiPolizei Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen