Frau (21) bricht Grapscher zu Silvester die Nase

Ein 20-Jähriger fasste in der Silvesternacht mehreren Frauen am Rathausplatz an den Po. Ein 21-jähriges Opfer wehrte sich und schlug zu.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Vorfall zu Silvester gegen 1.30 Uhr am Rathausplatz in Wien.

Ein 20-Jähriger soll dabei mehrere Frauen auf den Hintern gegriffen haben. Als der Afghane dies bei einer 21-Jährigen tat, schlug die junge Frau zurück.

Laut Polizei dürfte ihn die Schweizerin, die in einer Gruppe unterwegs war, dabei im Reflex geschlagen haben. Dadurch erlitt der 20-Jährige einen Nasenbeinbruch.

Grapscher in Spital gebracht

Der Grapscher wurde wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung angezeigt und von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht.

Die 21-Jährige erhielt ebenfalls eine Anzeige. Sie wurde wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt, am Mittwoch flog sie in die Schweiz zurück.



Wie man sich effektiv gegen Angreifer wehrt – Polizeiausbildner Bernd Leitenberger zeigt es im "Heute"-Video:

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen