So fahren die Wiener Öffis in der Silvesternacht

Die Öffis sind auch in der Silvesternacht unterwegs
Die Öffis sind auch in der Silvesternacht unterwegsBild: Wiener Linien (Symbolbild)
Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in Wien auch zu Silvester unterwegs. So kommen Sie mit U-Bahn, Bus und Bim durch die letzte Nacht des Jahres.

Rund 2.000 Mitarbeiter der Wiener Linien sorgen am 31. Dezember dafür, dass die Fahrgäste schnell, sicher und stressfrei mit U-Bahn, Bim und Bus durch die längste Nacht des Jahres kommen.

Zahlreiche Linien werden auch heuer wieder bis in die frühen Morgenstunden durchfahren, damit die Partystimmung so lange wie möglich genossen werden kann.

>

Zur gewohnten Nacht-U-Bahn bringen zusätzlich die Straßenbahnlinien D, 1, 2, 6, 18, 25, 26, 31, 38, 41, 43, 46, 49, 60, 62, 67 und 71 sowie die Autobuslinien 7A, 26A, 29A, 35A, 66A, 68A, 68B und 73A die Menschen ins neue Jahr.

Sie fahren alle 15 Minuten und teilweise in noch dichteren Intervallen. Auch die ASTAX-Linien N17, N23, N61 und N90 sind bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Sämtliche Fahrpläne stehen auf www.wienerlinien.at/fahrplan zur Verfügung.

Ringlinien umgeleitet

Wegen des hohen Besucherandrangs wird auch heuer wieder ab ca. 21.00 Uhr die Station Stephansplatz von den Linien U1 und U3 aus Sicherheitsgründen durchfahren.

Die Ringlinien D, 1, 2 und 71 werden aufgrund der Innenstadt-Veranstaltung von 20.00 bis circa 2.00 Uhr kurz geführt bzw. umgeleitet.

Bei zu großem Publikumsandrang kann es aus Sicherheitsgründen auf polizeiliche Anordnung hin bereits früher zu Einschränkungen und Sperren kommen.



(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenVerband öffentlicher VerkehrStraßenbahnWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen