Wien sperrt diese 22 Straßen für alle Autofahrer

Der Sommer steht kurz bevor, schon jetzt heizt der Mai uns ordentlich ein. An den Hitzepolen der Bundeshauptstadt sollen nun 22 "Coole Straßen" für Abkühlung sorgen.

"Die Klimakrise hat keine Pause gemacht, wir spüren die Auswirkungen schon jetzt in Wien. Die enorme Hitze in der Stadt wird zunehmend zu einem gesundheitlichen Problem, ganz besonders für ältere Menschen und Kinder", so Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) am Dienstag in einer Aussendung.

Die Bundeshauptstadt schafft deshalb zwischen 22. Juni und 20. September temporäre "Coole Straße" in 18 Grätzeln. Außerdem werden vier Straßen bereits heuer dauerhaft umgestaltet – dort wird es Baumpflanzungen, helleren Asphalt und Schatten- oder Wasserelemente geben. Die Standorte wurden anhand der Wiener Hitzekarte in Abstimmung mit den Bezirken ausgewählt.

Fahr-, Halte- und Parkverbot

"Coole Straßen" sollen als "Wohnzimmer im Freien" zusätzliche Sitzgelegenheiten sowie Möglichkeiten zum Abkühlen durch Sprühnebel bieten. Doch es geht nicht ohne Abstriche – in diesem Fall für die Autofahrer: In den "Coolen Straßen" gilt ein umfassendes Fahr-, Halte- und Parkverbot für Autos. Wie überall im öffentlichen Raum sind aus heutiger Sicht auch im Sommer die Corona-Mindestabstände zu anderen Personen einzuhalten. Pro Straße stehen zwei Betreuer den Anrainern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Um 5 Grad kühler

Im Sommer 2019 wurden erstmals drei "Coole Straßen" im Wiener Stadtgebiet eingerichtet und von den Anrainern gut angenommen, so Hebein weiter. Bei einer anschließenden Evaluierung hätten sich 92 Prozent der befragten Anrainer für eine Wiederholung der Aktion ausgesprochen. Dass die Maßnahmen auch tatsächlich zur lokalen Abkühlung beitragen, hätten klimatische Tests im vergangenen Jahr gezeigt. In den "Coolen Straßen" habe man die Umgebungstemperatur um bis zu 5 Grad senken können.

Diese Straßen werden jetzt "cool"

1., Börsegasse 7-9, Nebenfahrbahn
2., Alliiertenstraße vor Haus Nr. 19
2., Karmeliterplatz - Kirchenvorplatz
4., Waltergasse (zwischen Schaumburgergasse und Graf-Starhemberg-Gasse)
5., Pannaschgasse 6. Christian-Broda-Platz
7., Kandlgasse von Haus Nr. 43 bis Gürtel (einschließlich Schulvorplatz)
8., Schlesinger Platz
9., Servitengasse (Grünentorgasse bis Porzellangasse)
9., Spittelauer Platz 10. Hardtmuthgasse Nr. 70-76 (Alxingergasse bis Herzgasse)
12., Wolfganggasse 21-19 (Arndtstraße bis Steinbauergasse)
14., Meiselstraße (von Bekmanngasse bis Hustergasse)
15., Markgraf – Rüdiger – Straße / Burjanplatz (zwischen Alberichgasse und Langmaisgasse Nr.3)
16., Hasnerstraße von Haymerlegasse bis Habichergasse
17., Dornerplatz 18. Staudgasse zwischen Vinzenzgasse und Klostergasse 23., Putzendoplergasse Nr. 2-4

Diese vier Straßen werden noch heuer dauerhaft zu "Coolen Straßen Plus" umgewandelt:

5., Phorusgasse
14., Goldschlagstraße
15., Pelzgasse
21., Franklinpromenade

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlimawandelHitzeWienAutoBirgit Hebein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen