Wien versinkt heute im Nebel – Warnung vor Glätte

Dichter Nebel in der Bundeshauptstadt.
Dichter Nebel in der Bundeshauptstadt.Heute
Eine dicke Nebel-Wand verhüllt weite Teile Österreichs. Besonders im Donauraum ist die Sicht stark eingeschränkt, zudem ist es äußerst glatt.

Der Luftdruck steigt am Dienstag wieder und im Bergland setzt in den Folgetagen eine Milderung ein, in den Niederungen hält sich hingegen meist hartnäckig Hochnebel. In den anhaltend trüben Regionen – besonders im Nordosten – wird die Inversionslage in den Folgetagen ausgeprägter, teils ist mit gefrierendem Nieseln oder leichtem Schneegriesel zu rechnen.

Am Dienstaghalten sich in der Früh im Norden und Osten noch zahlreiche Restwolken und Hochnebelfelder, auch in manchen Tälern und Becken beginnt der Tag mit Nebel. Tagsüber lockert es insgesamt auf, gebietsweise hält sich der Nebel etwas zäher. In den höheren, inneralpinen Lagen überwiegt der sonnige Eindruck.

Vorsicht vor Glätte

Der Mittwoch beginnt vom Donauraum über die Niederungen des Ostens und Nordens und bis in die südlichen Beckenlagen mit Hochnebel oder Nebel. In den trüben Regionen ist daraus auch leichtes Nieseln möglich. Vor allem im Wald- und Weinviertel kann es dabei lokal auch glatt werden. Im Westen und generell in erhöhten Lagen scheint von der Früh weg oft die Sonne. Der ganz im Osten anfangs teils lebhafte Südostwind lässt nach.

Am Donnerstag wenig Änderung: Im Bergland sonnig und relativ mild. In den Niederungen des Nordens und Ostens sowie in den Beckenlagen des Südens geht es hingegen neblig-trüb weiter. Vor allem vom Nordburgenland bis ins Waldviertel ist bei Temperaturen um den Gefrierpunkt Schneegriesel oder Nieselregen aus der Hochnebelschicht möglich, gebietsweise kann es auch glatt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red, wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WetterÖsterreichWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen