Riesiges Wespennest in Wiener Einfamilienhaus

Auf dem Dachboden ihres Hauses in Wien machte eine Familie eine wahre Horror-Entdeckung. In einer Ecke hatten sich Wespen ein riesiges Nest gebaut.

Wespen können zu einer echten Plage werden. Vor allem im Sommer werden die Biester schnell lästig und lassen sich nur schwer vertreiben.

Richtig gefährlich wird es allerdings, wenn sich die Tiere in den eigenen vier Wänden einnisten und es sich so richtig gemütlich machen. Wie bei einem Einfamilienhaus in Wien.

Dort entdeckten die Bewohner eines Tages in einer Ecke ein riesiges Nest. Eine Aufgabe, die nur echte Profis bewerkstelligen können.

Starker Flugverkehr als Nest-Indiz

Christoph Kohsem ist Schädlingsbekämpfer und Experte auf dem Gebiet Wespennester. "Man merkt, dass man ein Wespennest in der Nähe hat, an einem besonders starken Flugverkehr", erklärt Kohsem in einem Puls4-Beitrag.

Normalerweise hätten Wespennester eine Größe von einer Hand oder auch ein wenig größer. Doch was Wespen auf dem Dachboden der Wiener Familie gebaut hatten, war dann doch eine Spur größer, wie das Video oben zeigt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen