Wiener (38) stirbt bei Alpinunfall auf der Rax

Die Notärztin konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Symbol
Die Notärztin konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. SymbolÖAMTC (Symbol)
Am Freitag ist es auf der Rax zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Wiener stürzte über steiles Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Von einem tödlichen Alpinunfall in Niederösterreich berichtet die LPD NÖ am Freitagabend. Ein 38-jähriger Wiener stieg am Freitag, gegen 08:15 Uhr mit zwei weiteren Personen im Gemeindegebiet von  Hirschwang an der Rax im großen Höllental über den Teufelsbadstubensteig auf die Raxalpe auf. In weiterer Folge wollten sie über den Wachthüttelkamm-Steig gegen 14:40 Uhr wieder ins Höllental absteigen.

Aus ungeklärter Ursache verlor beim Abstieg der 38-jährige den Halt, rutschte bzw. stolperte und stürzte über steiles felsdurchsetztes Gelände ca. 15 bis 20 Meter ab, er blieb bei einem umgestürzten Baum liegen. Seine Begleiter hörten nur das Geräusch des Absturzes und setzten sofort einen Notruf ab.

Die vor Ort intervenierende Notärztin des Notarzthubschraubers Christophorus 3 konnte nur mehr den Tod des Verunglückten feststellen. Der Verunfallte wurde in weiterer Folge durch die Besatzung des Hubschraubers mittels Taubergung ins Tal geflogen. Die beiden Begleiter wurden von der Bergrettung Reichenau/Rax sicher ins Tal gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
NiederösterreichUnfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen