Bezirk Liezen

Wiener (42) stürzt mit Paragleiter in die Tiefe

Ein 42-jähriger Paragleiter aus Wien stürzte am Dienstag im Bereich der Loseralm ab. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

André Wilding
Wiener (42) stürzt mit Paragleiter in die Tiefe
Der Unfall passierte in Altaussee im Bezirk Liezen.
Getty Images / Symbolbild

Ein 42-jähriger Wiener startete am Dienstag gegen 16.15 Uhr mit seinem Hängegleiter vom Parkplatz der Loseralm. Bereits nach wenigen Flugminuten stürzte er aus bislang unbekannter Ursache ins unwegsame Gelände im Bereich des "Loserhörl-Steiges" (1.590 Meter) ab.

Zeugen bekamen den Absturz des Mannes vom Tal aus mit und verständigten sofort die Rettungskräfte. Eine Besatzung des Rettungshubschraubers C14 konnte den 42-Jährigen mittels Tau retten.

Ins Spital geflogen

Dabei unterstützen auch Einsatzkräfte der Bergrettung Altaussee. Der Rettungshubschrauber flog den Mann mit schweren Verletzungen in das Landeskrankenhaus Salzburg. Die Alpinpolizei Liezen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler".</strong> Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. <a data-li-document-ref="120049492" href="https://www.heute.at/s/die-pandemie-der-ungeimpften-war-ein-fehler-120049492">Ein Experte schätzt die Brisanz ein &gt;&gt;&gt;</a>
    24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler". Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. Ein Experte schätzt die Brisanz ein >>>
    Screenshot ORF

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 42-jähriger Wiener stürzte beim Hängegleiten in der Nähe des "Loserhörl-Steiges" ab und wurde von Rettungskräften gerettet
    • Er wurde mit schweren Verletzungen ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen, während die Alpinpolizei Liezen den Unfall untersucht
    wil
    Akt.