Wiener (48) wollte Ex-Frau töten– Festnahme in Rom

In Rom wurde ein 48-Jähriger Wiener festgenommen, weil er seine Ex-Frau mit dem Tod bedroht haben soll. Symbolfoto
In Rom wurde ein 48-Jähriger Wiener festgenommen, weil er seine Ex-Frau mit dem Tod bedroht haben soll. SymbolfotozVg
In Rom wurde ein 48-jähriger Wiener festgenommen. Er steht im Verdacht seine Ex-Frau mit dem Umbringen bedroht zu haben. 

Ein Wiener (48) soll seine Ex-Frau unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen mit dem Mord bedroht haben. Nun wurde der Verdächtige in Rom festgenommen. Dort soll er sich aufhalten, weil er seine beiden minderjährigen Töchter, die er zusammen mit der Frau hat, besuchen wollte. Er wurde beim Einbruchsversuch in die Wohnung festgenommen, berichtet die örtliche Polizei. 

Das Opfer berichtete der Polizei demnach, dass der Wiener über die Weihnachtsfeiertage im Rom eingetroffen war, um die Töchter zu besuchen. Sie habe ihn aber aus der Wohnung verjagen müssen, weil er mehrmals betrunken war und Suchtmittel vor den Kindern konsumiert haben soll. 

Daraufhin soll es wiederholt zu Beschimpfungen und Bedrohungen gekommen sein. Zwei Mal wurde deswegen bereits Anzeige erstattet. Auch in Wien soll der Mann bereits versucht haben, seine Ex-Frau zu erdrosseln. Deswegen erfolgte die Festnahme, so die Polizei. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
MordRomFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen