Wiener Bande ging mit Schwert auf 17-Jährigen los

Schwertbande
SchwertbandeLPD Polizei
Ein 17-jähriger Jugendlicher wurde im Wiener Wasserpark in Floridsdorf von acht unbekannten Tätern mit Messern und einem Schwert bewaffnet überfallen

Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am 21. August kurz vor 16 Uhr ein schwerer Raub in Wien-Floridsdorf. Ein 17-jähriger Jugendlicher wurde von acht unbekannten Tätern mit Messern und einem Schwert bewaffnet überfallen, dabei wurde dem Opfer das Bargeld geraubt.

Das Opfer war alleine im Wasserpark unterwegs, als er von einer achtköpfigen Gruppe eingekreist wurde. Die Personen verlangten in gebrochenem Deutsch die Herausgabe von Bargeld. Dabei schlug einer der Männer dem Opfer ins Gesicht, wobei dieses zu Sturz kam und von der gesamten Gruppe am Boden mit Tritten misshandelt wurde.

Während des Überfalls waren laut Angaben des Opfers zwei Männer mit einem Messer und ein Mann mit einem Schwert bewaffnet. Nach dem Raub flüchteten die Tatverdächtigen in unbekannte Richtung aus dem Wasserpark. Das Opfer begab sich im Anschluss in die nächste Polizeiinspektion um den Vorfall anzuzeigen.

Eine daraufhin eingeleitete Sofortfahndung verlief ohne Erfolg. Durch das Landeskriminalamt Wien konnten Videoaufzeichnungen gesichert werden. Es wird ersucht, sich mit sachdienlichen Hinweisen an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, 01/31310/67210 zu wenden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen