Wiener bedroht Passanten, sticht Autoreifen auf

Bild: imago stock & people

Gefährliche Szenen auf der Rechten Wienzeile in Wien-Margareten: Ein aufgebrachter Wiener (48) bedrohte Passanten mit einem Messer, stach dann auf Autoreifen ein.

Für Angst sorgte Donnerstagabend ein offenbar leicht erregbarer Wiener im Bereich der Rechten Wienzeile bei der Rüdigergasse: Mit einem Messer in der Hand bedrohte er mehrere Passanten. Dann stach er mit dem Messer auf die Reifen eines geparkten Autos ein.

Die Passanten liefen davon und alarmierten die Polizei. Die Beamten konnten den bewaffneten Wüterich am Tatort anhalten und festnehmen.

"Bei dem 48-Jährigen konnten zwei Messer sichergestellt werden. Der Mann gab an, dass er sich von den Passanten provoziert gefühlt hatte. Er wurde wegen gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung angezeigt. Verletzt wurde niemand", so Polizei-Pressesprecher Daniel Fürst. (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Margarete SchramböckGood NewsWiener WohnenDrohungLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen