Wiener bedroht Zeugin nach Schlägerei mit dem Umbringen

Ein 64-jähriger Mann wurde festgenommen (Symbolbild).
Ein 64-jähriger Mann wurde festgenommen (Symbolbild).picturedesk.com
Am Mittwoch kam es in Wien-Donaustadt zu einer Schlägerei. Eine Zeugin, die schlichten wollte, wurde mit dem Umbringen bedroht.

Der Vorfall ereignete sich um 13 Uhr am Rennbahnweg im 22. Bezirk. Zeugen verständigten die Polizei, weil sich zwei Männer (48 und 38 Jahre alt) lautstark miteinander gestritten hatten, wobei ein dritter Mann (64) dazwischen ging und einen der beiden geschlagen haben soll.

Schläger festgenommen

Eine Zeugin, die den Streit zu schlichten versuchte, soll dabei vom 38-Jährigen mit dem Umbringen bedroht worden sein. Er soll ihr mündlich gedroht haben und dabei eine Geste mit dem Finger getätigt haben, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Die Beamten konnten die Lage beruhigen und nahmen den 38-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung vorläufig fest. Der 64-jährige Tatverdächtige wurde wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienPolizeiSchlägereiStreit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen