Wiener Betriebe suchen noch über 1000 Lehrlinge

Auf der Homepage des AMS gibt es für Bewerber noch über 1000 offene Lehrlingsplätze.
Auf der Homepage des AMS gibt es für Bewerber noch über 1000 offene Lehrlingsplätze.picturedesk.com
Viele freie Ausbildungsplätze haben noch Handelsbetriebe zu vergeben. Aber auch der Tourismus und die Gastronomie sucht dringend Nachwuchs.

Mit Beginn des neuen Schuljahres starten alljährlich etwa 4000 Berufseinsteiger ihre Lehrausbildung in einem Wiener Ausbildungsbetrieb. Aber jene, die jetzt noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, haben noch gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Noch 1386 freie Lehrstellen sind auf der Homepage des AMS zu finden. Alleine die Handelsbetriebe suchen 345 Nachwuchskräfte quer durch alle Handelsbereiche, vom Lebensmittel- über den Textil-, Sportartikel- und Baustoffhandel bis zum Elektronik- und Telekommunikationshandel.

38 Prozent weniger Lehringe im Tourismus

Den Beruf Einzelhandelskaufmann und -frau kann man in 16 verschiedenen Schwerpunkten erlernen. Der Handel zählt auch zu den Wirtschaftsbereichen, die trotz Corona mehr Lehrlinge ausbilden als vor der Krise. Ende August gab es in den Handelsunternehmen fast zwei Prozent mehr als 2020 und um 4,3 Prozent mehr als 2019. Anders der Tourismus, der noch mit den Corona-Folgen zu kämpfen hat: Der Sektor bildet aktuell 1.162 Lehrlinge aus, das sind um 38 Prozent weniger als vor zwei Jahren. Gleichzeitig gibt es viele freie Ausbildungsplätze. Angehende Köche und Restaurantfachkräfte sind aktuell unter den am meisten gesuchten Nachwuchskräften.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienAMSLehre

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen