Wiener Chef bietet 40-Stunden-Job mit 4-Tage-Woche an

Um als Arbeitgeber attraktiv zu sein, setzt das Hotel Zeitgeist in Favoriten auf Arbeitszeitflexibilisierung. In "Heute" erklärt der Hotel-Chef warum.

Die Coronakrise hat in vielen Fällen die Art wie wir arbeiten über den Haufen geworfen. Im Zeiten von Lockdowns und Ausgangsbeschränkungen stieg der Anteil des Home Office im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten schlagartig an. Auch im Hotel Zeitgeistin der Sonnwendgasse 15 (Favoriten) macht man sich Gedanken über die "Arbeit neu". 

Gehalt und Zeiteinteilung als wichtigste Themen beim Vorstellungsgespräch

"Wir haben bei Vorstellungsgesprächen gemerkt, dass neben dem Gehalt für die Bewerber der Zeitaufwand das wichtigste Thema ist. Vor allem bei Abend- oder Wochenenddiensten", erklärt Geschäftsführer Andreas Purtscher (37) gegenüber "Heute". Um als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben startet Purtscher eine Arbeitsflexiblisierung.

Ab November bietet das Hotel seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, die wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden im Rahmen einer 4 Tage-Woche zu erledigen. Im oberösterreichischen Hotel "Aviva" gibt es diese Möglichkeit schon seit rund drei Jahren. In Gesprächen mit dem dortigen Geschäftsführer informierte sich Purtscher über die gemachten Erfahrungen. Diese waren so gut, dass er die Idee mit zurück nach Wien brachte. "Soweit ich weiß, sind wir in Wien die ersten damit", so Purtscher. 

Flexibles Arbeiten soll auch branchenferne Mitarbeiter locken

Die Flexibilisierung der Arbeitszeit liege nicht nur im gleichnamigen Hotel im Zeitgeist, sie könne auch ein wichtiger Anreiz beim Werben um neue Mitarbeiter sein. Die Mitarbeiter können sich künftig freiwillig entscheiden, ob sie die 40 Stunden pro Woche in vier Tagen abarbeiten und dafür dann drei Tage in der Woche frei haben möchten, natürlich bei gleichem Gehalt. "Damit schaffen wir auch Anreize für Mitarbeiter aus anderen Branchen, die ihre Work-Life-Balance in einem der beliebtesten Hotelbetriebe in Wien verwirklichen wollen", ist sich Purtscher sicher.

Gesucht werden im "Zeitgeist" derzeit Mitarbeiter im Küchen- und Rezeptionsbereich, etwa ein Küchenchef für die vegetarische und vegane Küche. Bewerbungen sind online unter career@zeitgeist-vienna.com möglich. "Wir haben aber auch 20- oder 30-Stunden-Positionen zu vergeben", erklärt der Hotel-Chef. Die 4-Tage-Woche soll je nach Veranstaltungen für 45 der insgesamt 52 Wochen des Jahres gelten. Daneben bietet das Hotel, da wo es möglich ist, also etwa im Bereich Marketing, bei der 4-Tages-Woche auch teilweise die Möglichkeit des Home Office an. "Uns geht es um das Wohl unserer Mitarbeiter. Denn wenn es den Mitarbeitern gut geht, geht es auch den Gästen gut", so Purtscher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
WienHotelFavoritenArbeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen