Wiener Christbaum ist heuer ein Vorarlberger

Am 8. November wird am Rathausplatz der Christbaum aufgestellt. Jetzt wurde die stolze 25 Meter hohe Fichte in Frastanz-Felsenau gefällt und verladen. Ab Samstag rollt er nach Wien.

In der Nähe des Landesbauhofs in Frastanz-Felsenau wurde am Donnerstagabend der Weihnachtsbaum für den Wiener Rathausplatz geschlägert. Seit 1959 wird der Platz alljährlich von einem anderen Bundesland mit einem Weihnachtsbaum versorgt, heuer ist wieder Vorarlberg an der Reihe. Die feierliche Illuminierung des Baumes erfolgt am Samstag, 18. November, im Beisein von Landeshauptmann Markus Wallner und Bürgermeister Michael Häupl.

Die Fichte ist 25 Meter hoch und 70 Jahre alt

Der sorgfältig ausgewählte Baum aus Vorarlberg ist 25 Meter hoch und rund 70 Jahre alt. Am Stock misst die Fichte 60 Zentimeter im Durchmesser. "Mit dem Baum übermittelt das Land Vorarlberg der Bundeshauptstadt Wien sowie allen Besucherinnen und Besuchern des weltbekannten Wiener Christkindlmarktes einen hell strahlenden Weihnachtsgruß", so der Vorarlberger Landeshauptmann.

Am Samstag wird der Baum transportfähig gemacht, damit er den Vorschriften für den Sondertransport entspricht. Die Arbeiten werden von der freiwilligen Feuerwehr Frastanz durchgeführt, heißt es in einer Aussendung des Landes Vorarlberg. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen