Wiener Eistraum setzt heuer auf Bio und Licht

9.000 Quadratmeter Eisfläche, davon 880 sogar im 1. Stock, Gratis-Übungsfläche und Gastro mit Bio-Schwerpunkt. Am 22. Jänner startet der 25. Eistraum, der Aufbau läuft.

Vor 24 Jahren eröffnete Michael Häupl den allerersten Wiener Eistraum. Am 22. Jänner wird Bürgermeister Michael Ludwig (SP) mit Freude das zweite Mal "Eis frei!" rufen. Damals waren es noch 1.800 m², heute sind es 9.000 m² Eisfläche. Der Rathausplatz verwandelt sich derzeit in das Eis-Erlebnisparadies, die über vier große Flächen und romantische Pfade im Park bis in den ersten Stock führt.

Neuheit: Rampe zur 880 m² Eislaufterasse "Sky Link" wird überdacht und beleuchtet

Seit 2019 hat der Wiener Eistraum eine 120 Meter lange Rampe und eine einmalige 880 m² Eislaufterrasse "Sky Link" auf drei Metern Höhe. "Diesmal wird die Rampe beleuchtet sein und teilweise überdacht", erklärt Katharina Krischke vom Stadt Wien Marketing. Besonders wichtig sei, dass der kostenlose Kinderübungsplatz ein wenig vergrößert wurde und, dass mehr Sitzplatzmöglichkeiten für die Kinder geschaffen wurde. Ebenso neu ist ein weiteres Schlittschuh-Ausleih-Fenster. Dieses wurde dringend benötigt, denn für die geöffneten 40 Tage (von 22. Jänner bis 1. März) wird eine neuer Besucherrekord erwartet. Letztes Jahr waren 780.000 Menschen vor Ort.

Gratis Eislaufen am Eröffnungsabend

Alles Walzer? Nein, Eis frei! Diese Wörter wird der Bürgermeister Michael Ludwig (SP) am 22. Jänner um 19 Uhr rufen. Alle sind herzlich eingeladen, die 9.000 m2 Eisfläche zu stürmen. Davor ist auch eine Jubiläums-Show geplant. Die österreichische Profi-Eiskunstläuferin Jasmine Wallner und ihr Team "Inspiration Ice Shows" – ein Ensemble aus erfahrenen, internationalen EiskunstläuferInnen, Solisten, Spezialisten sowie eine Synchroneislaufgruppe auf Weltmeisterschaftsniveau – gratulieren zum runden Jubiläum. Die Damen vom Eishockeyteam "EHV-Sabres" runden mit ihrer unvergleichlichen Ladypower den Eröffnungsabend ab.

Zurück zur Eiszeit: Aufwendige Verwandlung

22 Sattelschlepper sind die nächsten Tage rund um den Rathausplatz unterwegs! Die Verwandlung zum Eistraum braucht viele Hände und viel Material. 7.000 m² Isolierung wird für das Eis zum Asphalt verlegt, 1.700 Kubikmeter Holz und 5.500 m² Holzpodest werden aufgebaut, 400.000 Meter Kühlschläuche halten das Eis kühl, 300 Tonnen Edelsplitt werden allein für die Nivellierung des Platzes genutzt. 60 Container werden in einem 400 m² überdachten Bereich aufgestellt, 900 Garderobenkästchen stehen den Eisläufern vor Ort zur Verfügung und rund 2000 Paar Schlittschuhe können ausgeborgt werden. Vier Kassen, sechs Kassenautomaten, vier Onlineticket-Abholautomaten sorgen für mehr Besucherkomfort und fünf Gastrohütten für die entsprechende Verpflegung vor Ort.

Tipp: 10 % Rabatt im Online-Shop!



Die Eintrittspreise sind zwischen 5,50 bis 8 Euro. Der Schlittschuhverleih kommt von 4 bis 7,50 Euro.

Ganz bequem und ohne anstellen können auf www.wienereistraum.com Tickets gekauft sowie die Gebühren für Schlittschuhe, Services wie z. B. Kanten-Schleifen und sogar Schließfächer bezahlt werden. Mit dem Buchungscode sind die Tickets dann am Ticketautomaten abzuholen. Damit spart man nicht nur Zeit, sondern auch Geld – denn im Onlineshop gibt es 10 % Rabatt.

Auszeichnung zum ÖkoEvent

Der Wiener Eistraum setzt nicht nur im Erscheinungsbild, sondern auch in puncto Umweltbewusstsein Maßstäbe. Mehrweggeschirr, Lebensmittel in Bio-Qualität und kulinarische Angebote aus heimischer Produktion, ein verantwortungsbewusstes Abfallsystem und vieles mehr – auf dem Rathausplatz wird seit vielen Jahren vorgezeigt, wie Großveranstaltungen umweltfreundlich ausgerichtet werden können. 2020 wurde der Wiener Eistraum dafür mit dem begehrten Zertifikat "ÖkoEvent" ausgezeichnet.

Privat-Chalet mit eigener Eisstockbahn



Zu den bereits bekannten und beliebten Elementen der Eistraum-Erlebniswelt auf dem Rathausplatz, wie etwa der neuen Eisterrasse, den Traumpfaden, den kostenlosen Übungsflächen oder den begehrten Eisstockbahnen kommt heuer ein weiteres attraktives Angebot: Ein verschwiegen im Rathauspark gelegenes Chalet mit einer eigenen Eisstockbahn kann inklusive kulinarischer Begleitung exklusiv gemietet werden. Die anspruchsvoll ausgestattete Almhütte bietet Platz für rund zwanzig Personen und ist prädestiniert für unvergessliche Privat- und Firmenveranstaltungen. Buchungen online!



Kostenloses Vergnügen für Wiener Schulen und Kindergärten



Auch diese Saison lädt die Stadt Wien wieder alle Wiener Kindergärten, Schulen und Horte im Schulverband zum kostenlosen Eislaufen auf dem Wiener Eistraum ein. Diese "Schulaktion" gilt jeweils an Schultagen von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr. Die Tickets sind ohne Voranmeldung bei der Kassa nach Ausfüllen einer Empfangsbestätigung erhältlich. Im Rahmen dieser Schulaktion können zudem Schlittschuhe zum ermäßigten Preis ausgeliehen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener WohnenFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen