Defi-Einsatz in Fünfhaus

Wiener erlitt Herzstillstand – Polizisten retten Leben

Von einer Sekunde auf die andere wäre ein Wiener fast verstorben – Herzinfarkt! Zwei Polizisten holten den Bewusstlosen wieder ins Leben zurück. 

Wien Heute
Wiener erlitt Herzstillstand – Polizisten retten Leben
Polizisten retteten sein Leben.
LPD Wien

Ein ganz normaler Arbeitstag hätte Herbert K. im Vorjahr um Haaresbreite das Leben gekostet. Der Wiener war gerade mit Arbeiten in seiner Firma in Wien-Fünfhaus beschäftigt, als ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde. Der ca. 55-Jährige erlitt einen Herzstillstand, lag reglos am Boden. 

Defi startete Herz wieder an

Zeugen holten sofort Hilfe. Eine Polizeistreife mit einem Defibrillator war als Erste vor Ort. Die Beamten starteten sofort mit der Wiederbelebung. Mit dem Defi-Einsatz sprang das Herz wieder an, der Wiener wurde in letzter Sekunde ins Leben zurückgeholt.

Genesung dauerte 8 Monate

"Durch das schnelle Einschreiten unserer Kollegen Ashwin und Sarah, der Polizeiinspektion Storchengasse sowie der schnellen notfallmedizinischen Versorgung der Berufsrettung Wien wurde sein Leben gerettet", berichtet die Wiener Polizei auf Facebook. Herbert K. erholte sich nach acht Monaten Genesungszeit wieder vollständig von der Herzattacke. Vor kurzem gab es ein Treffen mit seinen Lebensrettern. Herbert K. dankte den Helfern, nun kann er zwei Mal mal pro Jahr Geburtstag feiern…

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte.</strong> In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. <a data-li-document-ref="120032351" href="https://www.heute.at/s/u2-crasht-in-tunnel-passagiere-muessen-zu-fuss-weiter-120032351">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte. In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. Die ganze Story hier >>>
    Leserreporter
    red
    Akt.