Wiener attackiert Freund bei Besäufnis mit Messer

Polizei-Einsatz in Wien
Polizei-Einsatz in Wienpicturedesk.com (Symbolbild)
In Favoriten trafen sich am Mittwoch zwei Freunde um Alkohol zu trinken. Am frühen Morgen kam es dann zu einem blutigen Streit - bis die Polizei kam.

Ein 19-jähriger Österreicher soll sich in der Nacht auf Donnerstag mit einem 20-jährigen Freund in dessen Wohnung in der Gudrunstraße (Favoriten) betrunken haben. Während des Abends wuchs der Alkoholpegel und plötzlich kippte die Stimmung. Nachdem es zu einem Streit gekommen war, soll der 19-Jährige seinen Freund mit einem Messer bedroht haben. Der 20-Jährige rief anschließend zwei Freunde (19, 20) an und bat diese um Hilfe.

Als die beiden Personen in der Wohnung angekommen waren, soll der Tatverdächtige die drei Opfer zuerst mit einer Gabel und anschließend mit einem ca. 30 cm langen Messer bedroht haben. Es gelang ihnen den 19Jährigen zu entwaffnen und aus der Wohnung zu befördern. Der Tatverdächtige soll daraufhin die Wohnungstüre beschädigt und die Opfer weiterhin bedroht haben.

Noch vor dem Eintreffen der Polizei soll der ebenfalls 19-Jährige den Tatverdächtigen vor der Wohnung geschlagen haben. Gegen 4 Uhr morgens nahmen Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten den 19-Jährigen fest. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht. Der zweite 19-Jährige wurde wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienFavoriten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen