Wiener holen sich Pickerl, gehen dann nicht impfen

Nach dem Stich im ACV wird nun gestempelt.
Nach dem Stich im ACV wird nun gestempelt.Helmut Graf
Im ACV wurden Fälle von "Impf-Flucht" beobachtet: Impflinge holen sich die Bestätigung, biegen aber vor dem Stich ab. Nun wird dagegen vorgegangen.

Während viele Wiener ihren Impftermin heiß herbeisehnen, werfen manche ihre Chance auf Immunisierung quasi weg: Im Austria Center Vienna (ACV, Donaustadt) beobachteten Mitarbeiter – laut Samariterbund Wien – "einige wenige Fälle" von "Impfflucht". Besonders Vife holten sich das Pickerl für den Impfpass, schwindelten sich dann aber an den Kabinen vorbei und verschwanden ohne Jaukerl.

Mit diesen Stempeln will das Austria Center die Betrüger nun stoppen.
Mit diesen Stempeln will das Austria Center die Betrüger nun stoppen.Privat

Stempel sollen die Sicherheitslücke schließen

"Streng genommen ist das Dokumentenfälschung und strafbar", so ein Sprecher des Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ). Das Problem betreffe aber nur die große Impfstraße im ACV, wo diese Lücke nun geschlossen wurde: Nach der Impfung kommt ein "ACV"-Stempel in den Impfpass, der von Securitys an den Ausgängen kontrolliert wird. Wer keinen Stempel hat, wird zurückgeschickt oder muss den gelben Schein abgeben.

"Bisher waren alle Erwischten einsichtig und holten sich dann doch ihre Impfung", so Stefanie Kurzweil, Sprecherin des Samariterbunds Wien. Bei Härtefällen werde die Polizei alarmiert. Zur Beruhigung: Der Pass ist auch ohne ACV-Stempel gültig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck, pet Time| Akt:
Corona-ImpfungBetrugWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen