Wiener lacht Skoda-Fahrer wegen Park-Künsten aus

Der Besitzer eines Skoda Octavias parkte sein Fahrzeug etwas weiter weg vom Randstein. Ein Floridsdorfer "bestrafte" ihn mit einem Meme.
Autofahrer kennen den täglichen Kampf um Parkplätze in Wien. Vor allem in Bezirken, in denen es keine Kurzparkzonen gibt, zählt jeder Zentimeter. Auch in Floridsdorf gibt es keine flächendeckende Kurzparkzone und Parkplätze sind hier Mangelware.

Der Lenker eines weißen Skoda Octavias stellte am Samstag sein Auto im Bereicht der Theodor-Körner-Gasse ab. Einem Floridsdorfer gefiel die Platzierung des Fahrzeugs aber gar nicht, denn der Skoda stand vom Randstein etwas weiter weg, als nötig gewesen wäre.

Der selbsternannte Parksheriff beschloss daher, den Lenker mit einem "Strafzettel" darauf aufmerksam zu machen. Er druckte ein Foto des geparkten Autos aus, markierte den Platz zum Randstein und platzierte unter dem Foto ein durchaus humoristisches Meme. Den A4-Zettel legte er dann unter die Scheibenwischer des weißen Octavias. Wie der Besitzer des Autos darauf reagierte, bleibt offen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
FloridsdorfLeser-ReporterCommunityParkplatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen