Wiener liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei

Planquadrat der Polizei (Symbolfoto)
Planquadrat der Polizei (Symbolfoto)Bild: Sabine Hertel
Die Polizei wollte bei einem Planquadrat einen Autolenker in Floridsdorf anhalten. Der stieg jedoch aufs Gas und flüchtete mit quietschenden Reifen.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf versuchten am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr einen Pkw-Lenker bei einem sogenannten Planquadrat anzuhalten. Dieser ignorierte jedoch jegliche Anhaltezeichen und stieg stattdessen auf das Gaspedal. Die Polizisten fuhren dem flüchtenden Fahrzeuglenker hinterher und versuchten gemeinsam mit Kräften des Stadtpolizeikommandos Brigittenau, der Landesverkehrsabteilung und der Polizeidiensthundeeinheit den Mann anzuhalten.

Tempo-Limits und rote Ampeln missachtet

Der Lenker missachtete auf seiner Flucht mehrere rote Ampeln sowie die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Dem nicht genug,  fuhr er auch noch mehrmals ohne abzubremsen auf Polizeiwägen zu. "Unfälle konnten nur durch besonderes Geschick der Polizeikräfte verhindert werden", so die Polizei in einer Aussendung. Schlussendlich konnte der 20-jährige österreichische Staatsbürger in einer Sackgasse angehalten werden.

In seinem Fahrzeug fanden die Beamten eine geringe Menge Cannabiskraut. Ein Amtsarzt stellte bei dem Lenker eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel fest. Der Führerschein wurde dem 20-Jährigen vorläufig abgenommen. Nun muss er mit mehreren straf- sowie verwaltungsrechtlichen Anzeigen rechnen.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos:

Leserreporter des Tages: 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen