Wiener Listenhund in Graz eingeschläfert

"Cesar" verletzte zwei Tierpflegerinnen.
"Cesar" verletzte zwei Tierpflegerinnen.Bild: Adamhof
Zwei Pflegerinnen (19, 54) hatte "Cesar" im Tierheim Adamhof in Straße (Stmk.) schwer verletzt. Jetzt wurde der Listenhund aus Wien eingeschläfert. Seinem Herrchen drohen rechtliche Konsequenzen.
Sein Hund "zwickt bei Lärm", hatte der Wiener Hundehalter angegeben, als er "Cesar" bei dem Tierheim in der Nähe von Spielfeld abgegeben hatte. Eine maßlose Untertreibung.

Schwere Verletzungen



Als eine Pflegerin (19) vergangenen Samstag eine Markise herunterkurbelte, stürzte sich der American Staffordshire Terrier auf sie. Eine zu Hilfe eilende Kollegin (54) wurde ebenfalls schwerst verletzt – "Heute" berichtete.

Das Tierschutzhaus ist seither vorübergehend geschlossen. Das Personal sei traumatisiert, der Adamhof auf solche Hunde nicht vorbereitet. Hätte sein Herrchen "Cesars" Aggressivität nicht heruntergespielt, wäre das Tier gleich in die Arche Noah in Graz gekommen, wo spezielle Sicherheitsschleusen die Pfleger schützen.

CommentCreated with Sketch.62 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Einschläferung nach erneuter Attacke



Dorthin wurde er schließlich gebracht, griff dabei aber erneut Pfleger an und erlitt einen epileptischen Anfall. Die Ethikkommission entschied: einschläfern. Die Polizei hat inzwischen den Wiener Halter ausgeforscht. Tierschützer planen eine Anzeige wegen grober Fahrlässigkeit.

Gute Nachricht: Bei einer vierstündigen OP konnten die Unterarme der 54-jährigen Pflegerin gerettet werden. Weiterer OPs seien aber nötig, so die "Kleine".

Nav-AccountCreated with Sketch. C. Kramsl TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsWienHunde-AttackeTiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema