Wiener Marathon-Läufer erwartet Traumwetter

Die Teilnehmer des Vienna City Marathons kommen am Wochenende ordentlich ins Schwitzen – nicht nur wegen der körperlichen Anstrengung.
Das Wochenende bringt in ganz Österreich überwiegend sonniges und warmes Wetter. Das Thermometer klettert auf bis zu sommerliche 28 Grad – nur gut, dass das erste Freibad am Samstag schon seine Pforten öffnet.

Regenschauer bilden sich am Wochenende am ehesten am Sonntag am Nachmittag vereinzelt im Bergland.

Für alle fleißigen Läufer gilt: Das Wetter beim Vienna City Marathon ist am Sonntag durchwegs trocken und die meiste Zeit scheint die Sonne. Beim Start um 9 Uhr hat es laut ZAMG-Prognosen 16 Grad, um 14 Uhr hat es rund 22 Grad. Der Wind ist schwach.

Bei den (Kinder- und Jugend-)Läufen am Samstagnachmittag wechselt die Sonne mit ein paar dichten Wolken und es wird bei bis zu 27 Grad herrlich sommerlich warm.

Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!
Nur fünf Mal war's beim Wien-Marathon wärmer

Der 35. Vienna City Marathon dürfte laut ZAMG-Meteorologen somit der sechstwärmste in der Wiener Marathongeschichte werden. Wärmer waren nur die Läufe 1999 (28°C um 14 Uhr), 2003 (27°C), 1995 (26°C), 1992 (25°C) und 2005 (24°C).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die kältesten Wien-Marathons waren übrigens 1986 (3°C um 14 Uhr), 1996 (6°C), 1994 (7°C), und 1988 (8°C). 1986 und 1996 gab es zeitweise sogar Schneeflocken.

Hier geht's zur detaillierten Wetter-Prognose für Ihre Region >>> (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienWetterWetterprognose

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen