Wiener Moderator nach Hirnerkrankung im Körper gefangen

Richi Kuong (26) leidet am Locked-in-Syndrom und kann sich bei vollem Bewusstsein nicht bewegen und auch nicht sprechen.
Richi Kuong (26) leidet am Locked-in-Syndrom und kann sich bei vollem Bewusstsein nicht bewegen und auch nicht sprechen.Helmut Wimmer
Als Moderator und Schauspieler lebte Richi Kuong von seiner Stimme und starken Bühnenpräsenz. Durch moderne Technik könnte er bald wieder sprechen.

Obwohl sein Denken und Fühlen völlig intakt ist, kann Richi aufgrund des Locked-in-Syndroms seine größten Stärken – die Stimme, Mimik und Gestik – nicht mehr verwenden. Die aufstrebende Moderatorenkarriere wurde plötzlich, durch eine Krankheit mit tragischen Folgen, gestoppt. Vorausgegangen waren heftige Schwindelanfälle im Herbst 2020, die von verschiedenen Ärzten untersucht und nicht als alarmierende Warnzeichen gedeutet wurden. Der 26-Jährige hoffte aufgrund seines jungen Alters, dass die Beschwerden abklingen, doch stattdessen wurde es schlimmer:

Richi erkrankte an einer Hirnhautentzündung, die seine ganze linke Körperhälfte lähmte. Zu allem Übel verkomplizierte sich die Situation danach dramatisch und das Locked-in-Syndrom wurde diagnostiziert. Als befände er sich in einem Albtraum, liegt er aktuell bewegungs- und sprechunfähig als stationärer Patient im AKH-Wien. 

Was Wille bewirken kann

Nachdem er jegliche Kommandos über seinen Körper verloren hatte, schlief er die meiste Zeit in seinem Spitalsbett, da es ihm nicht mal möglich war, die einfachsten Bedürfnisse auszudrücken. Einer, der es in seinem Beruf gewohnt war, nicht nur täglich mit unzähligen Menschen zu sprechen, sondern das auch eloquent beherrscht hat. Richi ließ sich von seinem Schicksal nicht unterkriegen und kämpfte wie eine Löwe dafür, wieder kommunizieren zu können.

Durch seine Willenskraft und den Einsatz des behandelnden Teams machte er rasante Fortschritte. Nach einigen Monaten intensiven Trainings, konnte er seine Augen wieder kontrollieren. Auf komplizierte Art und Weise kommuniziert er nun mit seinem Umfeld durch gezielte Augenbewegungen. Im Alltag bedeutet das aber, dass er auf seine Wünsche nicht aufmerksam machen kann, warten muss bis ihn jemand anspricht und seine Bedürfnisse richtig errät.

Im unteren Video sieht man die anstrengende und zeitintensive Kommunikation mittels Alphabet-Tafel

So kann er seine Stimme wiedererlangen

Der junge Entertainer kann seine Gesprächigkeit, durch die von seinem Gegenüber abhängigen Kommunikation, nicht ausleben. Die Dialoge mit dem Sprachtalent – er beherrscht vier Sprachen – sind meistens auf einzelne Wörter beschränkt. Ein vertieftes Gespräch, eine Diskussion, freundschaftliches Scherzen oder auch ein lebhafter Streit sind für ihn aktuell nicht möglich. Durch einen Kommunikations-Computer mit Augensteuerung wäre Richi in der Lage zu sprechen, Texte zu schreiben und im Internet zu surfen. In seiner Freizeit hat Pflegeberater Alexander Streli die Crowdfunding-Initiative "Give me a Voice – Gib Richi seine Stimme zurück!" organisiert, damit Spenden für den Sprachcomputer gesammelt werden.

Das Crowdfunding wird von der Initiative-Plattform der BAWAG P.S.K. ausgerichtet. Unter folgendem LINK kannst du mithelfen, dass Richis großer Wunsch in Erfüllung geht.

"Mit diesem Crowdfunding wollen wir für Richi einen Sprach-Computer mit Augensteuerung finanzieren. Um alle Kosten gut abdecken zu können, sind ca. 25.000 Euro notwendig. Für Richi’s Zukunft ist es extrem wichtig, dass er seine Stimme zurückbekommt", veranschaulicht Streli die Bedeutung des Geräts, das Richi mehr Lebensqualität und Autonomie ermöglichen soll.

Richis Weg 

Als viele seiner Schulkollegen sich bezüglich ihrer Zukunftspläne noch unsicher waren, hatte Richi schon ein klares Berufsziel vor Augen: Als Fernsehjournalist wollte er Sendungen moderieren und Stars interviewen. Dazu studierte der Wiener mit kongolesischen Wurzeln Kommunikationswissenschaften auf der Uni Wien und sammelte erste Erfahrungen bei Okto TV. Seinen Traum erfüllte er sich bald, als er für den TV-Sender gotv Interviews mit Musikgrößen wie Steve Aoki, Machine Gun Kelly und Austro-Rapper Raf Camora führte.

Ebenso begeisterte er sich für die Schauspielerei. Sein Talent blieb nicht unbemerkt und er überzeugte bei mehreren Engagements an österreichischen Theaterbühnen. Das schlimme Schicksal soll aber nicht das Ende seiner jungen Karriere sein. Durch Anwendung eines modernen Kommunikations-Computers können noch viele weitere unterhaltsame Kapitel aufgeschlagen werden.

In der Bildergalerie unten gibt es Fotos von Richi Kuong

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
WienAKHKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen