Wiener Öffis umrunden täglich fünfmal die Erde

Im vergangenen Jahr legten die Wiener Bims und U-Bahnen zusammen rund 48,5 Millionen Kilometer zurück.
Im vergangenen Jahr legten die Wiener Bims und U-Bahnen zusammen rund 48,5 Millionen Kilometer zurück.Bild: Wiener Linien/Manfred Helmer
Neues Jahr, neuer Rekord: In den letzten zwölf Monaten legten die Wiener Öffis insgesamt 78,1 Mio. Kilometer zurück. Gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 400.000 Kilometern.
Die Wiener Linien freuen sich über einen neuen Rekord: Im Jahr 2019 spulten die U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse der Wiener Linien insgesamt 78,1 Millionen Kilometer ab. Im Vergleich zum Vorjahr haben sie damit um rund 400.000 Kilometer mehr zurückgelegt. Das entspricht in etwa der Entfernung vom Mond zu Erde.



Die Anforderungen an die Fahrzeuge sind enorm. Sie müssen nicht nur Wind und Wetter standhalten, sondern täglich knapp 214.000 Kilometer schaffen. Sie umrunden die Erde also täglich mehr als fünf Mal.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Autobusbetrieb vor Straßenbahn und U-Bahn

Mit 39,6 Millionen gefahrenen Kilometern schafften es die Autobusse auch diesmal wieder auf Platz eins. Gefolgt von den Straßenbahnen mit 22,9 Millionen Kilometern und den U-Bahnen mit insgesamt rund 15,6 Millionen Kilometern.



Und künftig werden die zurückgelegten Strecken weiter steigen, denn die Wiener Linien bauen ihr Netz weiter aus. Neben der Verbesserung des Angebots für die Fahrgäste geht es dabei auch um die Erreichung von Klimaschutz- und Umweltschutzzielen. "2020 wird unter anderem die Linie O ins Nordbahnhofviertel (Leopoldstadt) verlängert und das für die Stadt so wichtige Linienkreuz U2xU5 weitergeführt", erklärt Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienÖffentlicher VerkehrWiener Linien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren