Wiener Pärchen sexelt für Beate Uhse

Mit seinen "Toy Partys" will das Wiener Pärchen Michaela Kainer und Martin Rulofs seit drei Jahren für mehr Spaß im Bett sorgen. Bei den Treffen in privaten Wohnzimmern werden - wie früher bei Tupperware-Partys - die neuesten Produkte präsentiert. Nur, dass es sich hierbei um Dildos, Dessous und andere prickelnde Erotik-Spielzeuge handelt.
Mit seinen "Toy Partys" will das Wiener Pärchen Michaela Kainer und Martin Rulofs seit drei Jahren für mehr Spaß im Bett sorgen. Bei den Treffen in privaten Wohnzimmern werden – wie früher bei Tupperware-Partys – die neuesten Produkte präsentiert. Nur, dass es sich hierbei um Dildos, Dessous und andere prickelnde Erotik-Spielzeuge handelt.

"Rund 20 Partys finden jedes Wochenende in Wien statt. Die Kundschaft ist bunt gemischt, den Löwenanteil machen aber Frauen um die 30 aus", so Rulofs zu "Heute".

Jetzt ist dem Pärchen der große Coup geglückt: Seine Firma "Maison X" übernimmt die komplette "Toy Party"-Sparte (Ladies Night) des deutschen Erotik-Riesen Beate Uhse. "Durch den Deal werden wir um bis zu 30 Prozent wachsen", strahlt Rulofs, der bereits ein neues Lager in Floridsdorf angemietet hat. Fläche: echte 460 m!
Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: