Wiener Poledancerinnen liefern heiße Show an der Stange

Vier Tänzerinnen, eine Stange: Team-Performance von Poledance Vienna
Vier Tänzerinnen, eine Stange: Team-Performance von Poledance ViennaHEUTE
Bei der Stange geblieben! Nach zwei Jahren Pandemie startet "Poledance Vienna" wieder voll durch. Für "Heute" gab es eine atemberaubende Choreografie.

Wer glaubt, Poledance ist ein einfacher Strip um einen Stab, der irrt. Beim Besuch von "Heute" zeigten die Tänzerinnen, dass es vielmehr um Sport und Frauenpower geht.

Gründerin Ines Beranek hat vor 12 Jahren das erste Studio eröffnet und mittlerweile an vier Standorten über 14.000 Frauen die Poledance-Welt nähergebracht. Neben dem Stangentanz stehen in den Kursen auch Akrobatik, Aerial Hoop, Stretching und Chairdance am Programm.

Für "Heute" zauberten die Trainerinnen eine Akrobatik-Show der Extraklasse aufs Parkett:

Empowerment

Das Motto des Studios lautet "Making Women Happy". Mit Freude und Begeisterung an der Bewegung soll das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen gesteigert werden. "Uns ist besonders wichtig, dass jede Frau mitmachen kann, weil wir immer wieder erleben, dass Frauen es gerne ausprobieren würden, aber sie es sich selber nicht zutrauen."

Trainerin Julia hat die Leidenschaft gepackt: "Ich habe Ines im U4 performen gesehen und habe mir gleich einen Flyer mitgenommen, weil ich so begeistert war. Am übernächsten Tag habe ich mich schon für Level 1 angemeldet und seitdem bin ich bei Pole geblieben." Dabei steht das Können überhaupt nicht im Vordergrund. "Ganz wichtig ist es uns zu vermitteln, dass es Spaß macht. Die Kundinnen sollen sich wohlfühlen", erklärt Coachin Antonia. Bei Anfängerin Julia hat das gefruchtet: "Mich fasziniert der Sport an sich, was alles möglich ist, was man mit dem Körper machen kann."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
SportWienFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen