Wiener Polizei nimmt Drogendealer-Paar fest

Dem LKA Wien ist ein Schlag gegen gewerbsmäßige Drogenkriminalität gelungen.
Dem LKA Wien ist ein Schlag gegen gewerbsmäßige Drogenkriminalität gelungen.Bild: LPD Wien
Das Wiener Landeskriminalamt hat zwei Verdächtige festgenommen, die in Wien mit Drogen gehandelt haben sollen.

Beamten des LKA Wien ist es nach längeren Ermittlungen gelungen, einen 50-jährigen Mann und eine 53-jährige Frau, die wegen etlicher Suchtmitteldelikte beschuldigt werden, auszuforschen und festzunehmen.

Auf die Spur der beiden Tatverdächtigen kamen die Kriminalbeamten im Dezember 2018 nach einem Hinweis

aus dem Suchtmittel-Milieu, wonach ein Pärchen Kokain und Cannabis in größeren Mengen an diversen öffentlichen Orten verkaufen soll.

Festnahme im Februar

Das verdächtige Duo wurde daraufhin streng beobachtet, wodurch die Ermittler schließlich die Identität und den Aufenthaltsort beider Personen herausfinden konnten.

Die 53-Jährige wurde am Wiedner Gürtel im vierten Bezirk festgenommen, als sie gerade Kokain an einen Abnehmer verkaufen wollte. Bei ihr wurden laut Polizei 22 Briefchen mit Kokain sichergestellt.

Der 50-Jährige wurde kurz darauf in einer Wohnung in der Neilreichgasse in Favoriten festgenommen. Dort wurde auch Bargeld im fünfstelligen Bereich sichergestellt.

Drogen in Wohnung gebunkert

Eine weitere Wohnung in der Nähe soll den beiden laut Polizei als Bunker für die Suchtmittel gedient haben. Dort stellten die Polizisten schließlich im Rahmen der Hausdurchsuchung knapp 250 Gramm Kokain mit hohem Reinheitsgehalt, etwa 970 Gramm Cannabisharz sowie ca. 220 Gramm Cannabiskraut sicher.

Seit der Festnahme beider Personen am 21. Februar – sie befinden sich in U-Haft – wurden etliche weitere Abnehmer ausgeforscht und vernommen.

Die Bilder des Tages:

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWiener WohnenDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen