Wiener Polizei schnappte Guy-Fawkes-Räuber

Bild: LPD Wien

Guy-Fawkes-Masken - bekannt aus dem Film "V wie Vendetta" - erfreuen sich bei Räubern steigender Beliebtheit. Nach einem Überfall in Wiener Neustadt am Dienstag maskierten sich nun auch in Wien zwei Tankstellenräuber auf die selbe Weise. Es half aber nichts: Bei der Flucht wurden sie von einer Polizeistreife gefasst.

maskierten sich nun auch in Wien zwei Tankstellenräuber auf die selbe Weise. Es half aber nichts: Bei der Flucht wurden sie von einer Polizeistreife gefasst.

Donnerstagabend stürmten die beiden Masken-Räuber in eine Tankstelle in der Wagramer Straße in Wien-Donaustadt. Einer der Räuber bedrohte den Kassierer mit einer Waffe und zwang ihn zur Herausgabe von Bargeld aus der Kassa. Sein Komplize wollte der Forderung Nachdruck verleihen und stieß einen ebenfalsl anwesenden Kunden zu Boden.

Anschließend ergriffen die beiden die Flucht. Neben dem erbeuteten Bargeld raubten die beiden räuberischen Schleckermäuler auch gleich noch mehrere Schokoriegel. Die sofort ausgerufene Alarmfahndung sorgte dafür, dass die Flucht nur von kurzer Dauer war. Bereits nach wenigen Minuten liefen die beiden Flüchtigen einer Polizeistreife in die Hände. Sie wurden festgenommen.

 
Die genannte Maske geht auf den britischen Offizier Guy Fawkes zurück, der 1605 in London ein Sprengstoffattentat auf den König und das Parlament verüben wollte. Im Gedenken an die Vereitelung des Anschlags wird jährlich am 5. November die "Bonfire Night" gefeiert. Die Maske wurd schließlich durch den Film "V wie Vendetta" bekannt und ist auch ein Erkennungsmerkmal der Internetaktivisten von Anonymous.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen