Wiener Polizei sucht diesen Internet-Betrüger

Der Unbekannte soll von Juli bis Oktober 2017 unter anderem Internet-Nutzer mit Online-Anzeigen betrogen haben.
Die Wiener Polizei hat Fahndungsfotos eines mutmaßlichen Internet-Betrügers veröffentlicht. Der derzeit noch Unbekannte soll Internet-Nutzer über ein Online-Anzeigenportal mit Verkaufsanzeigen für Uhren und andere Waren betrogen haben. Auch Online-Shops soll er mit falschen Adressen und Zahlungsbestätigungen hintergangen haben.

Im Zeitraum von Juli bis Oktober 2017 hat der Verdächtige diverse Waren, darunter vorwiegend Uhren, über ein Internet-Anzeigenportal zum Verkauf angeboten. Das Geld hat sich der mutmaßliche Betrüger von den Opfern auf das Konto eines anderen, namentlich bekannten, Tatverdächtigen überweisen und es sich von diesem bar ausbezahlen lassen.

5.500 Euro Gesamtschaden

Weiters hat sich der Mann auch mithilfe von gefälschten Zahlungsbestätigungen und einem verfälschten Reisepass Handys an verschiedene Wiener Adressen schicken lassen und die Pakete in diversen Paketshops abgeholt. Der zum jetzigen Zeitpunkt bekannte Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 5.500 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Behörden bitten um sachdienliche Hinweise beim Stadtpolizeikommando Landstraße unter der Telefonnummer 01/31310-58252. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LandstraßeWienBetrugOnline-Händler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen