Wiener prallt mit Motorrad gegen Leitschiene - tot

Polizei (Symbolbild) 
Polizei (Symbolbild) Bild: imago stock & people
Am Samstag ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall, der einen Wiener das Leben kostete. Er war mit dem Motorrad gegen eine Leitschiene gefahren.

Am Samstag ereignete sich in Niederösterreich ein tödlicher Verkehrsunfall. Dabei kam ein Wiener ums Leben. Wie die Polizei Samstagnachmittag mitteilte, handele es sich dabei um einen 59-jährigen Mann aus dem 13. Wiener Gemeindebezirk.

Er war  am 24. Juli 2021, gegen 12.00 Uhr, mit seinem Motorrad auf der LB 124 unterwegs, aus Richtung Arbesbach (Bezirk Zwettl) kommend in Richtung Königswiesen durch das Gemeindegebiet von Arbesbach.

Gegen Leitschiene geprallt

Bei Straßenkilometer 50,6 kam er in einer Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache nach links ab und stieß gegen die dort befindliche Leitschiene. 

 Der 59-jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WienNiederösterreichUnfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen