Wiener prügelte sich mit 7 Polizisten und gewann (fast)

Ein Wiener startete eine Prügelei mit gleich 7 Polizisten. (Symbolbild)
Ein Wiener startete eine Prügelei mit gleich 7 Polizisten. (Symbolbild)Reuters
Ein 20-Jähriger attackierte in der Nacht auf Donnerstag gleich 7 Polizisten in der Wiener Brigittenau. Sein Motiv ist unbekannt.

Gegen 0.20 Uhr kam der junge Mann Donnerstagfrüh zur Dienststelle in der Vorgartenstraße (Brigittenau). Er habe eine Sporttasche gefunden, so der Wiener. Die Beamten sollten sich diese vor dem Wachzimmer anschauen. Zwei Polizisten kamen zu ihm, sie erlebten eine schmerzhafte Überraschung. Ohne Vorwarnung schlug der 20-Jährige im Freien auf die Beamten ein, attackierte sie mit Faustschlägen.

Die Polizisten wehrten sich mit Pfefferspray. Doch auch als Verstärkung kam, tobte der Wiener weiter. Sieben Beamte waren notwendig, um ihn zu bändigen. Vier Polizisten wurden verletzt, erlitten zum Teil Rissquetschwunden und Sehnenverletzungen. Auch der Angreifer kam ins Spital. Laut Polizei war er nüchtern. Gestern schwieg er zu seinem Motiv.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiStreitBrigittenau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen