Wiener rief Bergrettung, stieg dann doch zu Fuß ab

Symbolfoto von der Rax.
Symbolfoto von der Rax.Bild: Wikipedia/GT1976 [CC BY-SA 4.0]
Am Samstagabend rutschte ein 30-Jähriger aus Wien am Rudolfsteig auf der Rax (Bez. Neunkirchen) im Schnee aus, verletzte sich am Bein.

Beim Abstieg von der Rax über den Rudolfsteig rutschte ein 30-jähriger Wiener gegen 17:30 Uhr auf einem Schneefeld in etwa 1.200 Meter Seehöhe aus. Er verletzte sich dabei am Fuß, woraufhin er die Bergrettung alarmierte, jedoch im Anschluss daran trotz der Verletzung weiter abstieg.

Der Mann wurde von der Libelle, dem Polizeihelikopter, mittels Suchflug geortet und kurze Zeit später von der Bergrettung Reichenau auf ca. 1.100 Meter Höhe aufgefunden. Da die Verletzung weniger schwerwiegend war als ursprünglich angenommen, konnte er in Begleitung der Bergrettung

seinen Weg selbständig bis ins Tal fortsetzen. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Reichenau an der RaxGood NewsNiederösterreichRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen