Wiener schlägt Mann mit Schnitzelklopfer auf den Kopf

Ein Schnitzelklopfer. (Symbolbild)
Ein Schnitzelklopfer. (Symbolbild)picturedesk.com/Alfred Schauhuber
Mitten in der Nacht auf Sonntag musste die Wiener Polizei zu einer "körperlichen Auseinandersetzung nach Lärmerregung" nach Ottakring ausrücken.

Zu nachtschlafener Zeit blitzte plötzlich das Blaulicht der Streifenwägen durch die Koppstraße. Gegen 3.45 Uhr früh war es hier zu einem handfesten Streit gekommen, der schnell zu einem gewaltsamen Tumult um Ruhestörung eskalierte.

Was war passiert? Ein 21-Jähriger hatte sich mit mehreren Freunden auf der Straße aufgehalten, als er plötzlich von einem 32-jährigen Serben attackiert wurde. Der Angreifer schlug mit einem "Schnitzelklopfer" zu und verletzte den jungen Mann damit am Kopf.

Der Grund für den handfesten Streit dürfte laut Landespolizeidirektion Wien der Lärm, den das Opfer mit seinen Freunden auf der Straße verursacht haben soll, gewesen sein.

Blick in die Koppstraße in Wien-Ottakring.
Blick in die Koppstraße in Wien-Ottakring.Google Street View

In Wohnung festgenommen

Der Tatverdächtige verließ den Tatort und flüchtete in ein nahegelegenes Wohnhaus. Die alarmierten Polizisten konnten anhand von Zeugenaussagen schließlich den Aufenthaltsort des mutmaßlichen Täters feststellen und ihn in seiner Wohnung vorläufig festnehmen. 

Die Tatwaffe wurde sichergestellt, das Opfer wurde durch die Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch erstversorgt und in ein Spital gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienOttakringStreitKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen