Wiener Skifahrer springt 46-Jährigem gegen Kopf

Ein Notarzt-Hubschrauber vom Stützpunkt Christophorus 14 in Niederöblarn vor dem Dachstein-Gebirge, aufgenommen am 23. August 2016. Symbolfoto
Ein Notarzt-Hubschrauber vom Stützpunkt Christophorus 14 in Niederöblarn vor dem Dachstein-Gebirge, aufgenommen am 23. August 2016. SymbolfotoBild: picturedesk.com

Der 46-Jährige aus Niederösterreich wurde bei dem Unglück in schwer am Kopf verletzt, der 21-jährige "Skispringer" erlitt eine Fraktur des Schlüsselbeins.

Skiunfälle sind in den Semesterferien an der Tagesordnung: Am Donnerstagnachmittag sind auf einer Piste in der Steiermark ein Wiener (21) und ein Niederösterreicher (46) kollidiert und dabei schwer verletzt worden.

Der 21-jährige Wiener sprang gegen 12.15 Uhr auf der Piste Sandling S1 über eine Geländekante und knallte gegen einen 46-Jährigen aus St. Pölten, der sich zu diesem Zeitpunkt gerade unterhalb der Geländekante aufgehalten haben dürfte.

Beim Zusammenstoß erlitt der 21-Jährige eine Schlüsselbeinfraktur und wurde nach seiner Erstversorgung im LKH Bad Aussee stationär aufgenommen. Der 46-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen. Beide Beteiligten trugen einen Skihelm.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AltausseeGood NewsLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen