Wiener SPÖ: Christian Deutsch legt Amt zurück

Der Landesparteisekretär der Wiener SPÖ, Christian Deutsch, legt überraschend sein Amt mit 31. Juli zurück. Nach fast sechsjähriger Tätigkeit habe er sich nach reiflicher Überlegung entschlossen, seine Tätigkeit zu beenden, so Deutsch. Als Gemeinderat wird er aktiv bleiben.

Der Landesparteisekretär der , Christian Deutsch, legt überraschend sein Amt mit 31. Juli zurück. Nach fast sechsjähriger Tätigkeit habe er sich nach reiflicher Überlegung entschlossen, seine Tätigkeit zu beenden, so Deutsch. Als Gemeinderat wird er aktiv bleiben.

Er wolle damit auch "eine Neuaufstellung des Landesparteisekretariats für zukünftige Herausforderungen" vor der Wien-Wahl 2015 ermöglichen, so steht es in Deutschs Mail an seine Mitarbeiter. In Zukunft wolle er sich verstärkt seiner Arbeit als Gemeinderat des Wahlkreises Liesing widmen. Man müsse "alles daran setzen, unser tatsächlich zu erreichen", so der 52-Jährige. Deutsch war im Oktober 2008 auf den langjährigen Landesparteisekretär Harry Kopietz gefolgt.

Nachfolge noch ungeklärt

Nachfolger für Deutsch ist noch keiner in Sicht. Grundsätzlich obliegt es dem Landesparteivorsitzenden - in diesem Fall Wiens Bürgermeister Michael Häupl - einen Vorschlag abzugeben. Dieser wird dann im Wiener Parteivorstand beschlossen.

Das Landesparteisekretariat führt die Geschäfte der Landesorganisation und kümmert sich sowohl um die alltägliche politische Arbeit als auch die langfristige strategische Positionierung. Die Organisation von Veranstaltungen wie dem Landesparteitag steht ebenso auf der Agenda wie politische Kampagnen und Wahlkämpfe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen