In Hernals

Wiener Supermarkt wegen Mäuse-Invasion gesperrt

In der Jörgerstraße wurde ein Supermarkt samt Restaurant wegen einer Mäuse-Invasion vorübergehend dicht gemacht.

Newsdesk Heute
Wiener Supermarkt wegen Mäuse-Invasion gesperrt
Eine kleine Maus. Symbolbild
Getty Images/iStockphoto

Eine "Mäuse-Invasion" hat zu einer Sperre eines Hernalser Supermarktes geführt. "Derzeit ist der Interspar-Markt in der Jörgerstraße und auch das Interspar-Restaurant wegen einer Schädlingsbekämpfungsaktion geschlossen", bestätige Spar-Sprecherin Nicole Berkmann am Mittwochnachmittag gegenüber dem ORF. Wie viele Tiere in den Lebensmittelladen gelangt waren, sagte sie nicht.  

Dem Wiener Marktamt sollen zuletzt vermehrt Maussichtungen gemeldet worden sein, eine amtliche Sperre des Supermarktes gebe es aber nicht. Spar habe sich präventiv selbst zur vorübergehenden Schließung entschlossen: "Wir sind als Lebensmittelhändler einfach lieber vorsichtig und handeln vorausschauend", sagte Berkmann. Schon am Donnerstag könnte der Markt wieder öffnen.

Baulärm und Kälte

Die Mäuse dürften durch die kalten Temperaturen und eine nahe Baustelle samt Erdarbeiten in das warme Innere des Einkaufszentrum in der Jörgerstraße getrieben worden sein, schreibt der ORF zum möglichen Hintergrund des vermehrt sichtbaren Auftretens der Tiere.

Hausmäuse leben prinzipiell eng mit dem Menschen zusammen, da sie auf konstantes Nahrungsangebot angewiesen sind. Sie bevorzugen eigentlich dunkle und ruhige Bauten. Moderne Bauweisen haben sie aber selten gemacht. "Bei Mäusen, die heute im Stadtgebiet in Häusern angetroffen werden, handelt es sich meistens um Waldmäuse, die nur im Winter auftauchen und im Frühjahr wieder verschwinden", heißt es auf der Webseite Stadtwildtiere.at dazu.

1/82
Gehe zur Galerie
    <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
    20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
    Leserreporter
    red
    Akt.