Wiener und Polizei retten Mann (81) mit Defi das Leben

Dank der Ersthelfer und der Polizei konnte der 81-Jährige wiederbelebt werden.
Dank der Ersthelfer und der Polizei konnte der 81-Jährige wiederbelebt werden.LPD Wien
In Döbling brach am 9. Oktober ein 81-Jähriger bei einem Spaziergang leblos zusammen. Ersthelfer und Polizei reagierten vorbildlich. 

Der Pensionist war mit seiner Ehefrau am Nachmittag des 9. Oktobers in Wien-Döbling spazieren, als er plötzlich zusammenbrach. Die couragierten Ersthelfer Florentine K. (24) und Igor W. (25) befanden sich mit einer Wandergruppe nur wenige Meter entfernt. Die zwei Personen leisteten sofort Erste-Hilfe, begannen mit einer Herz-Druck-Massage und verständigten per Notruf die Einsatzkräfte.

Beamte der Bereitschaftseinheit trafen nach kurzer Zeit ein und übernahmen die weitere Erste-Hilfe. Die Polizisten führten die Herz-Druck-Massage fort und setzten auch einen Defibrillator ein. Der Mann wurde danach von den Teams der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Dank der couragierten Hilfe der beiden Ersthelfer und der Einsatzkräfte vor Ort hat der Mann überlebt. Er konnte nach einigen Tagen wieder das Krankenhaus verlassen.

Beamte der Bereitschaftseinheit absolvieren regelmäßige Erste-Hilfe-Schulungen und sind auch seit 2018 mit Defibrillatoren für den Streifendienst ausgerüstet, um im Notfall rasch reagieren zu können. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
DöblingWienRettungseinsatzPolizeieinsatzLebensrettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen