Umfrage zur Zufriedenheit

Wiener von Nachbarn genervt – Kärntner sehr glücklich

Eine Umfrage beleuchtet das Nachbarschaftsverhältnis der Österreicher. Die Bundesländer unterscheiden sich zum Teil deutlich.

Newsdesk Heute
Wiener von Nachbarn genervt – Kärntner sehr glücklich
Nicht jeder ist mit seinen Nachbarn zufrieden. (Symbolbid)
Getty Images/iStockphoto

Oft ist beim Einzug ins neue Heim nicht klar, wer nebenan wohnt oder dazuzieht. Eine Umfrage, die von ImmoScout24 in Auftrag gegeben wurde, beleuchtet das Nachbarschaftsverhältnis in Österreich. Dabei wurden 1.000 Personen von 18 bis 69 Jahren befragt.

Mehr als ein Drittel (38 Prozent) ist demnach sehr glücklich mit ihren Nachbarn, 4 von 10 gaben an, dass manche in der Nachbarschaft nerven. Nur 4 Prozent können die Nachbarn nicht ausstehen. 9 Prozent haben keinen Kontakt mit ihnen.

Kärnten im Glück

Die Kärntnerinnen und Kärntner gaben zu 55 Prozent an, sehr glücklich mit den wohnhaften Menschen in ihrer Nähe zu sein. Auffällig sind auch die Bewohner der Hauptstadt – mehr, als die Hälfte meint, dass manche Nachbarn nerven, nur 24 Prozent der Wiener sind sehr glücklich.

Hier sieht man, wie zufrieden die Österreicher mit ihrer Nachbarschaft sind
Hier sieht man, wie zufrieden die Österreicher mit ihrer Nachbarschaft sind
ImmoScout24-Trendstudie von Integral Markt- und Meinungsforschung (Jänner 2024)

In Salzburg scheint die Lage auch nicht nur rosig zu sein. Fast 10 Prozent können die Nachbarn laut Umfrage nicht ausstehen – im Bundesländervergleich ein absoluter Spitzenwert. Wer die Ruhe sucht, sollte ins Burgenland. Ein Drittel der burgenländischen Befragten gibt nämlich an, keine Berührungspunkte zu den Nachbarn zu haben. Dafür kann gerade einmal 1 Prozent die Anwohnerschaft nicht ausstehen.

Nahe am österreichischen Durchschnitt liegen demnach Niederösterreich, die Steiermark, Tirol und Vorarlberg. Hier sind etwa 4 von 10 sehr glücklich mit ihren Nachbarn, rund ebenso viele geben an, dass manche von ihnen nerven. In Vorarlberg sind es ein wenig mehr. In Tirol kennen 16 Prozent die Nachbarschaft zu wenig, um sich eine Meinung zu bilden.

1/52
Gehe zur Galerie
    <strong>15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser.</strong> Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. <a data-li-document-ref="120047660" href="https://www.heute.at/s/bursch-10-tyrannisiert-stadt-braucht-24-h-aufpasser-120047660">Jetzt gibt es neue Details &gt;&gt;&gt;</a>
    15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser. Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. Jetzt gibt es neue Details >>>
    Matthias Lauber

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine Umfrage von ImmoScout24 zeigt, dass die Wiener mit ihren Nachbarn unzufriedener sind als die Kärntner, von denen 55 Prozent angaben, sehr glücklich mit ihren Nachbarn zu sein
    • In Wien gaben mehr als die Hälfte an, dass manche Nachbarn nerven, während in Salzburg fast 10 Prozent angaben, ihre Nachbarn nicht ausstehen zu können
    • Im Burgenland haben ein Drittel der Befragten keine Berührungspunkte mit ihren Nachbarn
    red
    Akt.