Wiener zuckt in Post-Filiale wegen Maskenpflicht aus

Auch die Zivilcourage der anderen KundInnen ließ laut "Heute"-Leserreporterin zu wünschen übrig.
Auch die Zivilcourage der anderen KundInnen ließ laut "Heute"-Leserreporterin zu wünschen übrig.Symbolbild
In einer Postfiliale in Wien-Ottakring soll es zu einer Auseinandersetzung mit einem Maskenverweigerer gekommen sein.

Im 16. Wiener Gemeindebezirk soll es in einer Postfiliale zu einem wilden Zwischenfall gekommen sein. Wie eine "Heute"-Leserreporterin berichtet, habe am Freitag ein Mann ohne Maske die bereits mit Wartenden volle Postfiliale betreten. Nach mehrmaligem Auffordern, eine Maske aufzusetzen, soll der Mann lautstark Kunden und Post-Mitarbeiter beschimpft haben.

"Niemand wollte sich mit ihm anlegen"

"Ich setze keine Maske auf. Bist du eine Faschistin?" soll der Mann zu einer Kundin gesagt haben. Den Schilderungen der "Heute"-Leserreporterin zufolge schlugen mehrere Versuche, den Filialleiter um Hilfe zu bitten, fehl. Offenbar fühlte auch er sich eingeschüchtert von dem aggressiven Maskenverweigerer. "Die Leidtragende bei der Geschichte war eine junge Dame mit Atemwegserkrankung, die hinnehmen musste, dass sie aggressiv angegangen wurde, aber die Post nichts tun konnte. Auch die Zivilcourage der anderen KundInnen ließ zu wünschen übrig, niemand wollte sich mit dem Typen anlegen", so die "Heute"-Leserin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Post

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen